Barrieren Überwinden: Hilfe, die ankommt.

Das wir2-Konzept » Kooperation BARMER

Kooperation mit der BARMER:
Förderung auf Basis des Präventionsmodells für Kommunen

Um gesundheitsförderliche Angebote für Alleinerziehende und Ihre Kinder nachhaltig zu fördern unterstützt die BARMER und die Walter Blüchert Stiftung Kommunen bei der Umsetzung des Programms wir2. wir2 hilft, gesundheitlich Risiken bei den Alleinerziehenden und ihren Kindern zu reduzieren und Langzeiteffekte zu vermeiden.
30 Kommunen, die ein Gesundheitsförderungsangebot für Alleinerziehende aufbauen möchten können bis Ende 2019 fachlich und finanziell von der BARMER und der Walter Blüchert Stiftung unterstützt werden.

Ziel der Kooperation
wir2 hilft, gesundheitliche Risiken bei den Alleinerziehenden und ihren Kindern zu reduzieren und Langzeiteffekte zu vermeiden. Das langfristige Ziel der Umsetzung von wir2 ist es, durch das Programm und den Aufbau eines lokalen Netzwerkes für Alleinerziehende die kommunalen Gesundheitskosten dauerhaft zu reduzieren.

Wie kommt wir2 in die Kommune?
Fortbildungen und fachliche Begleitung ermöglichen die qualifizierte Umsetzung.

  1. Beratung interessierter Kommunen durch die Walter Blüchert Stiftung oder die BARMER.
  2. Vorstellung des Programms wir2 in der Kommune durch die Walter Blüchert Stiftung.
  3. Auswahl kommunaler Einrichtung (Kita, Familienzentrum o.ä.) zur Umsetzung durch die Kommune.
  4. Auswahl geeigneter Gruppenleiter in der Kommune.
  5. Abschluss eines Social Franchisevertrages zwischen der Walter Blüchert Stiftung und
    der Kommune zur Umsetzung von wir2.
  6. Einreichen eines Förderantrages bei der BARMER und Prüfung der Fördermöglichkeit.
  7. Ausbildung von Mitarbeitern der Kommune zu wir2-Gruppenleitern durch die Walter Blüchert Stiftung.
  8. Umsetzung von wir2-Gruppen in der Kommune

 

Weiterführende Links finden Sie unter:

 

Kontakt
Bei Interesse an der Förderung oder Fragen zum Programm wenden Sie sich bitte an:

Anita Offel-Grohmann
Projektleiterin wir2
Walter Blüchert Stiftung
Tel. 05214-17949-19
E-Mail anita.offel-grohmann@walter-bluechert-stiftung.de